Eine Formularklausel, die Unternehmer bei Kreditverträgen (hierzu zählen auch Kontokorrentkredite) zur Zahlung einer "Bearbeitungsgebühr" an das Kreditinstitut verpflichtet, ist unwirksam. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH), das oberste deutsche Zivilgericht - BGH, Urteil vom 04.07.2017 - XI ZR 233/16). Bereits gezahlte "Bearbeitungsgebühren" können deshalb zurückgefordert werden.